Der 1. Tanzclub Ludwigsburg präsentiert die WM der Standardformationen

am 28. November 2015 in der MHP Arena Ludwigsburg. Schirmherr: Bundespräsident Joachim Gauck

 

 

 

 

 

 

1. TCL und Herzenssache – ein gemeinsames Ziel

im Rahmen der Weltmeisterschaft engagierte sich der 1. TCL für die SWR Herzenssache. Viele Kinder haben es sich nicht nehmen lassen, durch die Zuschauer zu gehen und um eine Spende zu bitten. Insgesamt sind rund 4000 € zusammen gekommen. Leider konnten nicht alle Zuschauer bei der Sammlung berücksichtigt werden, wodurch ein größerer Spendenbetrag zustande gekommen wäre. Dies bitten wir im Namen der Herzenssache zu entschuldigen. Trotzdem sind wir stolz auf diese Summe und übergeben sie herzlich gerne der SWR Herzenssache.

Ein tolles Event war das!!!

Die Weltmeisterschaft in der MHP-Arena Ludwigsburg war wieder einmal ein Event der besonderen Art. Die Zuschauer sorgten einmal mehr für Gänsehautatmosphäre bei jedem Team. Die Stimmung war grandios. Die Spannung im Finale war enorm.

Das Organisationsteam bedankt sich bei allen Zuschauern, Sportlern und Helfern, die eine so unvergleichliche Atmosphäre geschaffen haben.

Der 1. Tanzclub Ludwigsburg bedankt sich bei allen Besuchern dieser Seite und wünscht ein fröhliches und gesegnetes, vor allem aber friedliches Weihnachtsfest.

 

Ergebnis der Weltmeisterschaft Standardformationen

Als erste Mannschaft im Finale der Weltmeisterschaft Formationen Standard musste der 1. TC  Ludwigsburg auf die Fläche und setzte mit seinem Thema „Kontraste“ ein deutliches Zeichen auf dem Weg zum elften Weltmeistertitel. Keine der folgenden Mannschaften reichte an diese Leistung heran und so verwiesen die Ludwigsburger die Konkurrenz auf die weiteren Ränge. Zweiter wurde Vera Tyumen mit „Russian Souvenirs“ vor dem zweiten deutschen Team, dem Braunschweiger TSC.

1. 1. TC Ludwigsburg 37,41  -Weltmeister Standardformationen 2015-
2. Vera Tyumen, Russland 37,2
3. Braunschweiger TSC 34,34
4. Triumph Ufa, Russland 33,64
5. Univers Minks, Weißrussland 32,84
6. DSV Dance Impression, Niederlande 32,2

7. Szilver TSE Szentes, Ungarn
8. Khatantuul, Mongolei
9. TK Chvaletice, Tschechien
10. TK TS Starlet Bruno, Tschechien
11. Ulaan Sarnai, Mongolei
12. Floris Bistrita, Rumänien
—–
13. DSV D’Sync-d, Niederlande
14. Forma TSE Szeged, Ungarn
15. Fortuna Polotsk, Weißrussland

Der INTERKLUB Bratislava aus der Slovakei musste seine Teilnahme kurzfristig absagen.

Wertungsrichter:
Lilija Bernataviciene, Litauen
Natalia Galperina, Russland
Marcel Gebert, Tschechien
Michael Herdlitzka, Österreich
Emma Lopez, Spanien
Monique de Maesschalk, Belgien
Raisa Portarescu, Moldawien
Roland Straatman, Niederlande
Drago Sulek, Slowenien
Werner Weigold, Deutschland
Claus Wodstrup, Schweden
Robert Wota, Polen

Nur noch zwei Tage – die Spannung steigt

Am Donnerstag morgen um 07:00 Uhr geht’s los: die MHP Arena verwandelt sich wieder in einen Ballsaal.

16 Teams treten um die WM-Krone an. Und das am Abend vor nahezu vollem Hause. Es gibt aber noch Restkarten. Kommen Sie spontan noch vorbei und erleben Sie eine einzigartige Atmosphäre, Glamour und Spitzensport.

Sie wollen alle Teams sehen? Dann kommen Sie doch einfach zur Vorrunde! Es gibt noch ausreichend günstige Tickets ; die Tageskasse ist besetzt.

Hinweis: Bringen Sie doch ein Sitzkissen mit! Aus Erfahrungen vieler Besucher der Arena eine gute Idee!

1. TC Ludwigsburg Deutscher Meister der Standardformationen

Deutsche Meisterschaft Formationen Standard | 14.11.2015 | Bremen

Kontraste gewinnen in Bremen

1. TC Ludwigsburg Deutscher Meister der Standardformationen

Mit seinem neuen Thema „Kontraste“ holte sich das A-Team des 1. TC
Ludwigsburg den Deutschen Meistertitel der Formationen Standard
zurück. Damit verbunden ist die Qualifikation zur Weltmeisterschaft
in zwei Wochen in Ludwigsburg. Zweiter DTV-Vertreter ist der
Braunschweiger TSC, der bereits über die Bundesliga qualifiziert war
und mit seinem Thema „in constant touch“ auf Platz zwei landete. Auch
die beiden weiteren Mannschaften im Finale traten mit ihren bewährten
Themen aus dem Vorjahr an. Dritte wurde der TSC Schwarz-Gold
Göttingen vor dem TSC Rot-Gold Casino aus Nürnberg.

1. 1. TC Ludwigsburg 36,00
2. Braunschweiger TSC A 35,54
3. TSC Schwarz-Gold im ASC von 1846 Göttingen A 31,17
4. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg A 29,53
—–
5. T.C.H. Oldenburg A
Rot-Weiß-Club Giessen A
—–
7. Rot-Weiß-Klub Kassel A
8. TSG Terpsichore, TSA Friedberg A

1.TCL und SWR Herzenssache, gemeinsam für einen guten Zweck

Für die WM konnten wir die SWR Herzenssache als caritativen Partner gewinnen.

Wir wollen uns gemeinsam mit den Teams und Zuschauern und allen Interessierten für einen guten Zweck engagieren.

Verfolgen Sie unter dem Reiter „Partner“ auf dieser Homepage die SWR-Herzenssache und unterstützen Sie uns bei unserem Anliegen, hilfsbedürftigen Kindern im Südwesten Deutschlands zu helfen.

Europameisterschaft Standardformationen in Polen

Ergebnis:
1. Vera, Russland (38.64)
2. LOTOS-Jantar, Polen (37.67)
3. Braunschweiger TSC A, Deutschland(35.51)
4. DSV Dance Impression, Niederlande (35.00)
5. Olympia, Russland (33.54)
6. Univers Minsk, Weißrussland (33.10)

Show-Act der besonderen Art

Maria Levin, Sängerin bekannt durch Funk und TV wird im Rahmen der Eröffnungsfeier die Deutsche Nationalhymne singen. Sie steht darüber hinaus als Patin der diesjährigen Spendenaktion zur Verfügung und wird mit drei Überraschungssongs den Abend bereichern.